Hochpreisland in gnadenloser Konsequenz

Im Café Schober, wo es die besten Kuchen der Stadt gibt, zahlt man für das "Healthy Line"-Frühstück 18 Franken. Dafür bekommt man "1 kl. Yoghurt light mit Früchten, 1 Vollkorn Brötchen, 1 Portion Käse, 1 Portion Cafe, Tee oder Chocolade". Ich bestelle zuerst ein Millefeuilles (6,20 Franken), danach eine Schnitte Gugelhopf (ebenfalls 6,20), dazu einen Tee, Ceylon Orange Pekoe zu 7,80. Macht zusammen 20 Franken und 20 Rappen. Um den Schrecken zu überspielen, sage ich zu der Kellnerin: "Das war der beste Gugelhopf, den ich seit Jahren hatte." Die Frau schaut mich kurz an und sagt: "Ich weiß." Und es klingt, als wollte sie sagen: Halts Maul und sei froh, dass du was bekommst.
mehr

(via rage)

Trackback URL:
http://swiss.twoday.net/stories/717198/modTrackback

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Archiv

Mai 2005
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
10
11
12
14
15
17
18
19
20
21
22
23
24
26
27
28
30
31
 
 
 
 
 
 

Aktuelle Beiträge

Baer ist nicht mehr schweizerisch
Das französische Familienunternehmen Lactalis...
Jackie - 4. Jun, 16:54
Meine Tour de Suisse...
Wieder mal habe ich einen Besuch in der Schweiz gemacht. Teil...
Zorra - 22. Mai, 13:19
Berner Sennenhunde
Der Schweizerische Club für Berner Sennenhunde...
Zorra - 14. Mrz, 10:09
Schweizer sind Nr. 2...
Die Schweizer haben 2006 weniger Pasta gegessen. 70’902...
Zorra - 9. Mrz, 11:40
Restaurant Bürgli
Geführt wird das Lokal seit 2003 von Regula...
0111000001100110 - 7. Nov, 22:20

Status

Online seit 5093 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 25. Okt, 11:25

CH-Blogs

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma




xml version of this page

twoday.net AGB



4 Kulturen
Abstimmen
Blogger
Chruesimuesi
EM 2004
Gastgemurmel
Kantoenligeist
Kulturschweiz
Musig
Nachrichten
Produkte
Reiseberichte
Restaurants
Rezepte
Sprache
Staatskunde
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren