Freitag, 30. Januar 2004

Das Geschäft mit dem Kreuz

schweizerkreutz

Die vier untereinander gleich langen Arme müssen in sich um exakt ein Sechstel länger als breit sein. Die Schweiz nimmt es genau mit ihrem Kreuz in Nationalfarben. Über den Trend zu mehr oder weniger modischen Artikeln in Eidgenössischem Ur-Design berichtet SPIEGEL Online hier. Mit besonderer Betonung der Tatsache, dass nicht alles derart geschmückte auch wirklich aus der Schweiz kommt.

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Archiv

Januar 2004
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 9 
10
16
17
18
22
27
 
 
 

Aktuelle Beiträge

Baer ist nicht mehr schweizerisch
Das französische Familienunternehmen Lactalis...
Jackie - 4. Jun, 16:54
Meine Tour de Suisse...
Wieder mal habe ich einen Besuch in der Schweiz gemacht. Teil...
Zorra - 22. Mai, 13:19
Berner Sennenhunde
Der Schweizerische Club für Berner Sennenhunde...
Zorra - 14. Mrz, 10:09
Schweizer sind Nr. 2...
Die Schweizer haben 2006 weniger Pasta gegessen. 70’902...
Zorra - 9. Mrz, 11:40
Restaurant Bürgli
Geführt wird das Lokal seit 2003 von Regula...
0111000001100110 - 7. Nov, 22:20

Status

Online seit 5069 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 25. Okt, 11:25

CH-Blogs

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma




xml version of this page

twoday.net AGB



4 Kulturen
Abstimmen
Blogger
Chruesimuesi
EM 2004
Gastgemurmel
Kantoenligeist
Kulturschweiz
Musig
Nachrichten
Produkte
Reiseberichte
Restaurants
Rezepte
Sprache
Staatskunde
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren